Bauspenglerei

Wir fertigen und installieren für Sie Metallarbeiten rund um Ihr Haus für:Bildschirmfoto 2014-08-27 um 14.09.21

Dachrinnen, Regenrohre:
halbrund, kastenförmig oder keilförmig,
Fallrohre, Mauerabdeckungen, Kaminverkleidungen,
Gesims-, Mauer- und Fensterbankabdeckungen,
Fensterabschlüsse, Gaubenfenster- und Dachfensteranschlüsse, usw.

Alle Materialien wie Kupfer, Zink, verzinkter Stahl, Edelstahl, Titanzink und Aluminium liefern wir in Handwerkerqualität.

Wer es genauer wissen möchte, hier noch einige Kurzinformationen über die Eigenschaften bzw. Eigenheiten.

Kupferbleche:

Eigenschaft und Vorteil:
Kupferblech wird schon seit Jahrhunderten im Bau verwendet. Es ist leicht zu verarbeiten. Die Farbe ist erst gold-farbig, dann braun/schwarz, später grün. Kupfer wird mit dem Alter immer weicher.

Nachteil:
Grüne Farbstriche an der Fassade, wenn kupferhaltiges Wasser abläuft.
Grünspan (giftig) z.B. bei Kontakt mit Essigsäure. Kupferblech ist in den letzten Jahren sehr teuer geworden.

Titanzink:

Eigenschaft und Vorteil:
Titanzink gibt es erst seit ca. 30 Jahren. Titanzink ist eine Legierung mit Hauptbestandteil Zink und wenig Titan. Die Farbe ist erst silbern, später dann grau.

Nachteil:
Kaltspröde und bricht leicht beim Biegen unter 10° Celsius. Bei Feuchtigkeit sieht es auf der Unterseite weißrost-farbig aus.

Verzinkter Stahl:

Eigenschaft und Vorteil:
Feuerverzinktes Stahlblech wird aus weichen unlegierten Stählen (Feinblechen) durch Eintauchen in geschmolzenes Zink hergestellt. Der Überzug aus Zink schützt den Stahl durch die sich natürlich bildenden Zinkkarbonatschichten. Bei dünnen Kanten ausreichender Schnittkantenschutz. Verrottungsfest, bruchsicher, Oberflächen bakterienfreundlich.

Nachteil:
Bei der Weiter-Verarbeitung von verzinktem Stahl ist der direkte Kontakt mit Kupfer und Stahl zu vermeiden.

Aluminium:

Eigenschaft und Vorteil:
Gute Beständigkeit gegenüber normalen Witterungsverhältnissen, gute Verarbeitbarkeit und geringes Gewicht. Korrosionsbeständig durch die sich natürlich bildende, festhaftend und dichte Oxidhaut. Aluminium ist UV-beständig, verrottungsfest, bruchsicher, nicht giftig und wiederverwendbar (Recycling).

Die metallblanke Oberfläche besitzt ein hohes Reflexionsvermögen für Licht und Wärme. Hohes Reflexionsvermögen bedeutet gleichzeitig geringe Absorption der einfallenden Strahlung. Mit dieser Eigenschaft ist ein niedriges Emissionsvermögen, d.h. geringe Wärmeabstrahlung verbunden. Aluminium eignet sich daher in besonderem Masse für Reflektoren sowie als Schutz gegen Wärmestrahlen und Abstrahlungsverluste.

Blei:

Eigenschaft und Vorteil:
Korrosionsbeständig durch die sich natürlich bildende Schutzschicht aus unlösbarem Bleikarbonat oder Bleisulfat (Patina). Es ist UV-beständig, verrottungsfest, bruchsicher, wiederverwendbar (Recycling).

Nachteil:
Blei ist ein bläulichweißes, weiches Schwermetall und gehört zu den starken Umweltgiften. die z. B. aus Abschwemmungen von Straßen und Dächern in die Gewässer bzw. in die Kläranlagen gelangen. Blei kann bei sehr hohen Belastungen das Nervensystem und die Blutbildung beeinträchtigen.

Edelstahl:

Eigenschaft und Vorteil:
Edelstahl sieht mit seiner glatten und glänzend silbernen Farbe sehr edel aus und ist sehr witterungsbeständig.
Unter Einwirkung von Sauerstoff bildet sich, bewirkt durch das chemisch beständige Chrom, eine Passivschicht. Die Beständigkeit von nichtrostendem Stahl ist abhängig von der Legierungszusammensetzung des Stahls, dem Gefügezustand (möglichst homogen) und dem Oberflächenzustand (möglichst glatt).

Nachteil:
Aufgrund der großen Nachfrage ist Edelstahl zur Zeit sehr teuer.